Rauhnächte: ein Rundgang über den Klosterwald

 

Rauhnächte: ein Rundgang über den Klosterwald

Als Rauhnächte wurden die geheimnisvollen 12 Nächte zwischen Weihnachten und Dreikönig bezeichnet. Hierzu bietet inzwischen traditionell der Museumsverein eine kleine nächtliche Wanderung an. Während es in den letzten beiden Jahren v.a. um einen Rückblick auf das alte Jahr ging, steht diesmal die Hoffnung fürs neue Jahr im Mittelpunkt. Deshalb wurde der Termin auf die letzte Rauhnacht gelegt, die Nacht vor Dreikönig, welche zugleich die Nacht der guten Energien ist. So ist es das Ziel des rund eineinhalbstündigen Rundgangs, im Gefolge der Drei Könige einen guten Leitstern fürs neue Jahr zu finden.

Hierzu lädt der Museumsverein Kloster Frauental e.V. am Sonntag, 5.1.2020 um 18.30 ein. Gertrud Schneider führt unter dem Motto „Spuren der Hoffnung finden“ zu mehreren Stationen im Klosterwald. Der Abschluss wird wie immer ein gemütliches Zusammensein im Klosterhof sein, wo um ein wärmendes Feuer ein heißes Getränk angeboten wird. Eingeladen sind Erwachsene ebenso wie Kinder.

Der Rundgang wird dem jeweiligen Wetter angepasst. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind notwendig. Wenn sich kleine oder große Kinder während des Rundgangs in einen König/Königin verwandeln möchten, sollten sie einen Umhang und eine Krone mitbringen. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr bei der Klosterkirche in Frauental. Die Teilnahme ist frei.